News 2017

September 2017

Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt


Einladung zum Blogger-Event „Rent-a-table“
Samstag, 14. Oktober 2017, 13.30 Uhr (Abfahrt)
Aktion im Rahmen der Ausstellung „Funke Fengel – Martin Fengel zu Gast in der Designsammlung Funke“
Bustransfer von München nach Ingolstadt und zurück

Anmeldung bis Freitag, 6. Oktober 2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
#funkefengel
www.mkk-ingolstadt.de

News 2017 Sep MKK RentATableAuf geht’s zur Kaffeefahrt nach Ingolstadt! Das habt Ihr noch nicht erlebt: Kaffee und Kuchen genießen inmitten von Kunstwerken und Designobjekten. Das Museum für Konkrete Kunst macht es möglich – inmitten der Werke der aktuellen Ausstellung „Funke Fengel – Martin Fengel zu Gast in der Designsammlung Funke“. Wir möchten Euch dieses Projekt mit dem Titel „Rent a table“ gerne vorstellen und laden deshalb zum Blogger-Event ein.

Der Blogger-Event

Wir fahren mit dem Bus nach Ingolstadt (Abfahrt in München: 13.30 Uhr), erhalten eine Führung durch die Ausstellung „Funke Fengel – Martin Fengel zu Gast in der Designsammlung Funke“ und probieren anschließend aus, wie Kaffee und Kuchen im Angesicht der Kunstwerke schmecken. Rückkehr nach München ca. 18 Uhr.

Die Ausstellung

Das Museum für Konkrete Kunst zeigt in der Designsammlung von Wilfried und Inge Funke eine Ausstellung des Münchner Künstlers Martin Fengel. Kaffeetassen, Mokkakännchen oder Blumenvasen – ansehnliche Sammlerstücke werden durch die Interventionen von Martin Fengel zu Kunstobjekten mit Eigenleben.

Die Aktion „Rent-a-table“

Museumsbesucher haben die Möglichkeit, selbst ein Teil des Kunstwerks zu werden: Sie können einen gedeckten Tisch für bis zu zwölf Personen vor der Wandarbeit von Martin Fengel zwischen den Exponaten buchen. Egal ob Kaffeeklatsch, Geburtsfeier oder Sonntagsgesellschaft mit der Familie – von Dienstag bis Sonntag 11 Uhr und 15 Uhr können Kunstfreunde für 1,5 Stunden selbst zum Gastgeber im Museum werden und mit ihren Gästen Kaffee und Kuchen des Gasthofs „Zum Anker“ genießen.

 


Juni 2017

Graphzines

aus der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte

„New Lung Seeded Inside“
Installation von Stéphane Blanquet
Museum Fürstenfeldbruck und Zentralinstitut für Kunstgeschichte München

Donnerstag, 22. Juni bis Sonntag, 24. September 2017

Graphzines sind graphische, figurative Künstlerpublikationen, die eng mit dem alternativen Comic strip und den Fanzines verbunden sind. Sie werden in der Regel in kleineren Auflagen hergestellt, oft im Siebdruckverfahren, und bei spezialisierten Buchhandlungen, Galerien und Festivals angeboten. Das formale Spektrum reicht vom fotokopierten Zine bis zu großformatigen serigraphischen Meisterleistungen und Unikaten.

Die Ausstellung über Graphzines liegt im Trend. Zahlreiche Ausstellungen über Comics, darunter umfangreiche Schauen wie „Pioniere des Comic“ in der Schirn Kunsthalle Frankfurt 2016 und „Comics! Mangas! Graphic Novels!“ in der Bundeskunsthalle Bonn 2017 zeigen, dass der Comic und verwandte Genres nicht mehr als Produktionen einer Subkultur gelten, sondern als bedeutende kulturelle Medien wahrgenommen werden.

Vorgestellt werden einige der wichtigsten Künstler bzw. Künstlerproduzenten von den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Im Fokus steht die französische Szene der achtziger und neunziger Jahre, die große, prägende Zeit der Graphzines.

 


Mai 2017

Münchner Symphoniker im Ägyptischen Museum München

Münchner Symphoniker im Ägyptisches Museum München. Eine Klangwanderung mit Musik aus vier Jahrhunderten. Nochmals am Donnerstag, 5. Oktober 2017.


 

April 2017

19 MAGIC CITY Replete People F Quadrat otocredit FrankEmbacher

MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE

GRAFFITI-HOTSPOTS IN MÜNCHEN

#MagicCityLife

Bike-Up durch München mit Ausstellungsbesuch

NEUER TERMIN: Samstag, 10. Juni 2017, 11 Uhr

Dauer: Ca. 4 Stunden www.magiccity.art

Anmeldung mit Angabe des SM-Kanals bis Freitag, 2. Juni 2017 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Ein Fahrrad können wir gerne zur Verfügung stellen.

Welches sind die Graffiti-Hotspots in München? Wo haben internationale Topkünstler der Szene in München gearbeitet? Welche Künstler der Ausstellung „MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE“ haben Werke in München geschaffen? Diese Fragen beantwortet der Münchner Graffiti-Experte und Buch-Verleger Martin Arz bei einer rund zweistündigen Fahrradtour mit anschließendem Ausstellungsbesuch. Dazu laden die Veranstalter von „MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE“  Münchner Blogger, Twitterer und andere Social-Media-affine Zeitgenossen ein. Die Fahrradtour führt zu ausgewählten Hotspots in der Stadt und endet an der kleinen Olympiahalle.

Die Isarmetropole war in den 80er Jahren die Geburtsstätte der deutschen Street-Art- und Graffiti-Szene. Hier fuhren die ersten Graffiti-besprühten S-Bahnen, hier wurde die erste Polizeisonderkommission für Graffiti gegründet. Die Künstler der ersten Stunde sind heute in Kunstmuseen und Galerien auf der ganzen Welt zu sehen.

Die Ausstellung

Mehr als sechzig internationale Street-Art-Künstler haben eine magische Stadt erschaffen, wie es sie noch nie gegeben hat: Überdimensionale Wandarbeiten, überwältigende Graffitis, verblüffende 3D-Illusionen, kuriose Skulpturen, mitreißende Miniaturarbeiten und überraschende Installationen bilden einen künstlerischen Stadtraum, der die Sinne fesselt. Dazu erklingen atmosphärische Klangkompositionen von Oscar-Preisträger Hans Zimmer, die  die MAGIC CITY auch akustisch zu einem einzigartigen Erlebnisraum werden lassen. Für MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE ist es den Kuratoren Carlo McCormick (New York) und Ethel Seno (Los Angeles) gelungen, die Crème de la Crème der internationalen Urban Art zusammen zu bringen. Für MAGIC CITY haben diese Top-Stars exklusiv völlig neue Werke geschaffen. Street-Art-Legende BANKSY ist mit prominenten Leihgaben in der Ausstellung vertreten.

www.magiccity.de Infovideo: https://www.youtube.com/watch?v=ZQQ8-pwzJYU

Öffnungszeiten Di, Mi, Do, Fr + So 10 - 18 Uhr Sa 10 - 22 Uhr Montags ist die Ausstellung geschlossen.


 

März 2017

News Mrz Donovan    News Mrz Donovan2

DONOVAN – „Song of the Sea“-Tour 2017

Mittwoch, 22. März 2017, 20 Uhr
Stadthalle Erding


Donovan gibt am Mittwoch, 22. März 2017 in der Stadthalle Erding das einzige Gastspiel in Bayern auf seiner Konzerttournee „Song of the Sea 2017“. Der Songwriter und Folksänger hat mit Hits wie „To Susan On The West Coast“, „Sunshine Superman“, „Catch the Wind“, „Colours“ oder „Universal Soldier“ Millionen Schallplatten weltweit verkauft. In den 1960er Jahren wurde er zu einer Ikone und einer Verkörperung des Jahrzehnts: Das Arbeiterkind aus einem proletarischen, aber hoch gebildeten Elternhaus sang über Bäume, Drogenrausch, spirituelle Erleuchtung und gegen die Neutronenbombe. Er war mit den Beatles in Indien, regte Paul McCartney zu „Blackbirds“ an, komponierte mit John Lennon „Julia“ und George Harrison erwies ihm mit einer zusätzlichen Strophe des Donovan-Hits „Hurdy Gurdy Man“ seine Reverenz. Bis heute setzt er sich für die Verbreitung der „metaphysischen Meditation“ ein, eine der meist praktizierten Meditationstechniken der Welt.

Donovan sagt: „Ich freue mich sehr, nun wieder auf Tour zu gehen und danke allen die mir über die Jahre gefolgt sind und natürlich auch allen, die mich gerade erst entdeckt haben“.

Pressezitate

„Lebende Legende“ Die Welt

„Donovan singlehandedly initiated the psychedelic revolution with his album Sunshine Superman“ Rock & Roll Hall of Fame