News


September 2017

Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt


Einladung zum Blogger-Event „Rent-a-table“
Samstag, 14. Oktober 2017, 13.30 Uhr (Abfahrt)
Aktion im Rahmen der Ausstellung „Funke Fengel – Martin Fengel zu Gast in der Designsammlung Funke“
Bustransfer von München nach Ingolstadt und zurück

Anmeldung bis Freitag, 6. Oktober 2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
#funkefengel
www.mkk-ingolstadt.de

News 2017 Sep MKK RentATableAuf geht’s zur Kaffeefahrt nach Ingolstadt! Das habt Ihr noch nicht erlebt: Kaffee und Kuchen genießen inmitten von Kunstwerken und Designobjekten. Das Museum für Konkrete Kunst macht es möglich – inmitten der Werke der aktuellen Ausstellung „Funke Fengel – Martin Fengel zu Gast in der Designsammlung Funke“. Wir möchten Euch dieses Projekt mit dem Titel „Rent a table“ gerne vorstellen und laden deshalb zum Blogger-Event ein.

Der Blogger-Event

Wir fahren mit dem Bus nach Ingolstadt (Abfahrt in München: 13.30 Uhr), erhalten eine Führung durch die Ausstellung „Funke Fengel – Martin Fengel zu Gast in der Designsammlung Funke“ und probieren anschließend aus, wie Kaffee und Kuchen im Angesicht der Kunstwerke schmecken. Rückkehr nach München ca. 18 Uhr.

Die Ausstellung

Das Museum für Konkrete Kunst zeigt in der Designsammlung von Wilfried und Inge Funke eine Ausstellung des Münchner Künstlers Martin Fengel. Kaffeetassen, Mokkakännchen oder Blumenvasen – ansehnliche Sammlerstücke werden durch die Interventionen von Martin Fengel zu Kunstobjekten mit Eigenleben.

Die Aktion „Rent-a-table“

Museumsbesucher haben die Möglichkeit, selbst ein Teil des Kunstwerks zu werden: Sie können einen gedeckten Tisch für bis zu zwölf Personen vor der Wandarbeit von Martin Fengel zwischen den Exponaten buchen. Egal ob Kaffeeklatsch, Geburtsfeier oder Sonntagsgesellschaft mit der Familie – von Dienstag bis Sonntag 11 Uhr und 15 Uhr können Kunstfreunde für 1,5 Stunden selbst zum Gastgeber im Museum werden und mit ihren Gästen Kaffee und Kuchen des Gasthofs „Zum Anker“ genießen.

 


Juni 2017

 

Graphzines

aus der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte

„New Lung Seeded Inside“
Installation von Stéphane Blanquet
Museum Fürstenfeldbruck und Zentralinstitut für Kunstgeschichte München

Donnerstag, 22. Juni bis Sonntag, 24. September 2017

Graphzines sind graphische, figurative Künstlerpublikationen, die eng mit dem alternativen Comic strip und den Fanzines verbunden sind. Sie werden in der Regel in kleineren Auflagen hergestellt, oft im Siebdruckverfahren, und bei spezialisierten Buchhandlungen, Galerien und Festivals angeboten. Das formale Spektrum reicht vom fotokopierten Zine bis zu großformatigen serigraphischen Meisterleistungen und Unikaten.

Die Ausstellung über Graphzines liegt im Trend. Zahlreiche Ausstellungen über Comics, darunter umfangreiche Schauen wie „Pioniere des Comic“ in der Schirn Kunsthalle Frankfurt 2016 und „Comics! Mangas! Graphic Novels!“ in der Bundeskunsthalle Bonn 2017 zeigen, dass der Comic und verwandte Genres nicht mehr als Produktionen einer Subkultur gelten, sondern als bedeutende kulturelle Medien wahrgenommen werden.

Vorgestellt werden einige der wichtigsten Künstler bzw. Künstlerproduzenten von den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Im Fokus steht die französische Szene der achtziger und neunziger Jahre, die große, prägende Zeit der Graphzines.

 


Mai 2017

Münchner Symphoniker im Ägyptischen Museum München

Münchner Symphoniker im Ägyptisches Museum München. Eine Klangwanderung mit Musik aus vier Jahrhunderten. Nochmals am Donnerstag, 5. Oktober 2017.


 

April 2017

19 MAGIC CITY Replete People F Quadrat otocredit FrankEmbacher

MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE

GRAFFITI-HOTSPOTS IN MÜNCHEN

#MagicCityLife

Bike-Up durch München mit Ausstellungsbesuch

NEUER TERMIN: Samstag, 10. Juni 2017, 11 Uhr

Dauer: Ca. 4 Stunden www.magiccity.art

Anmeldung mit Angabe des SM-Kanals bis Freitag, 2. Juni 2017 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Ein Fahrrad können wir gerne zur Verfügung stellen.

Welches sind die Graffiti-Hotspots in München? Wo haben internationale Topkünstler der Szene in München gearbeitet? Welche Künstler der Ausstellung „MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE“ haben Werke in München geschaffen? Diese Fragen beantwortet der Münchner Graffiti-Experte und Buch-Verleger Martin Arz bei einer rund zweistündigen Fahrradtour mit anschließendem Ausstellungsbesuch. Dazu laden die Veranstalter von „MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE“  Münchner Blogger, Twitterer und andere Social-Media-affine Zeitgenossen ein. Die Fahrradtour führt zu ausgewählten Hotspots in der Stadt und endet an der kleinen Olympiahalle.

Die Isarmetropole war in den 80er Jahren die Geburtsstätte der deutschen Street-Art- und Graffiti-Szene. Hier fuhren die ersten Graffiti-besprühten S-Bahnen, hier wurde die erste Polizeisonderkommission für Graffiti gegründet. Die Künstler der ersten Stunde sind heute in Kunstmuseen und Galerien auf der ganzen Welt zu sehen.

Die Ausstellung

Mehr als sechzig internationale Street-Art-Künstler haben eine magische Stadt erschaffen, wie es sie noch nie gegeben hat: Überdimensionale Wandarbeiten, überwältigende Graffitis, verblüffende 3D-Illusionen, kuriose Skulpturen, mitreißende Miniaturarbeiten und überraschende Installationen bilden einen künstlerischen Stadtraum, der die Sinne fesselt. Dazu erklingen atmosphärische Klangkompositionen von Oscar-Preisträger Hans Zimmer, die  die MAGIC CITY auch akustisch zu einem einzigartigen Erlebnisraum werden lassen. Für MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE ist es den Kuratoren Carlo McCormick (New York) und Ethel Seno (Los Angeles) gelungen, die Crème de la Crème der internationalen Urban Art zusammen zu bringen. Für MAGIC CITY haben diese Top-Stars exklusiv völlig neue Werke geschaffen. Street-Art-Legende BANKSY ist mit prominenten Leihgaben in der Ausstellung vertreten.

www.magiccity.de Infovideo: https://www.youtube.com/watch?v=ZQQ8-pwzJYU

Öffnungszeiten Di, Mi, Do, Fr + So 10 - 18 Uhr Sa 10 - 22 Uhr Montags ist die Ausstellung geschlossen.


 

März 2017

News Mrz Donovan    News Mrz Donovan2

DONOVAN – „Song of the Sea“-Tour 2017

Mittwoch, 22. März 2017, 20 Uhr
Stadthalle Erding


Donovan gibt am Mittwoch, 22. März 2017 in der Stadthalle Erding das einzige Gastspiel in Bayern auf seiner Konzerttournee „Song of the Sea 2017“. Der Songwriter und Folksänger hat mit Hits wie „To Susan On The West Coast“, „Sunshine Superman“, „Catch the Wind“, „Colours“ oder „Universal Soldier“ Millionen Schallplatten weltweit verkauft. In den 1960er Jahren wurde er zu einer Ikone und einer Verkörperung des Jahrzehnts: Das Arbeiterkind aus einem proletarischen, aber hoch gebildeten Elternhaus sang über Bäume, Drogenrausch, spirituelle Erleuchtung und gegen die Neutronenbombe. Er war mit den Beatles in Indien, regte Paul McCartney zu „Blackbirds“ an, komponierte mit John Lennon „Julia“ und George Harrison erwies ihm mit einer zusätzlichen Strophe des Donovan-Hits „Hurdy Gurdy Man“ seine Reverenz. Bis heute setzt er sich für die Verbreitung der „metaphysischen Meditation“ ein, eine der meist praktizierten Meditationstechniken der Welt.

Donovan sagt: „Ich freue mich sehr, nun wieder auf Tour zu gehen und danke allen die mir über die Jahre gefolgt sind und natürlich auch allen, die mich gerade erst entdeckt haben“.

Pressezitate

„Lebende Legende“ Die Welt

„Donovan singlehandedly initiated the psychedelic revolution with his album Sunshine Superman“ Rock & Roll Hall of Fame

News 2016


Oktober 2016

News Okt Soeder

STAR WARSTM  Identities

Dr. Markus Söder bei STAR WARS Identities:
Welche Seite der Macht wählt der Staatsminister?


Montag, 10. Oktober 2016, 14 Uhr

Staatsminister trifft auf dunklen Lord: Kurz bevor STAR WARSTM Identities in der kleinen Olympiahalle in München zu Ende geht, bekommt die Ausstellung hochrangigen Besuch: Der Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder (MdL), unternimmt am Montag, 10. Oktober 2016 um 14 Uhr einen Rundgang durch die Schau – geführt von sechs Stormtroopern des „Imperiums“. So kommt es auch zur  Begegnung mit Darth Vader (Fototermin). Am Ende des Rundgangs muss sich der hochrangige Besuch – wie alle anderen Besucher der Ausstellung auch – entscheiden: Wählt Markus Söder die helle oder die dunkle Seite der Macht?


Die Ausstellung

Bei STAR WARS Identities ist es der Besucher selbst, der im Mittelpunkt der Ausstellung steht. Er erlebt den Ausstellungsbesuch als eine interaktive Reise ins eigene Ich. Mithilfe ausgeklügelter Ausstellungstechnologie erstellen die Besucher aller Altersklassen ihre eigene, individuelle Star-Wars-Persönlichkeit, in dem sie Elemente ihrer eigenen Identität mit fiktionalen Elementen aufladen. Am Ende des Ausstellungsbesuchs muss sich jeder Besucher entscheiden: Wähle ich die Helle oder die Dunkle Seite der Macht. Tief beeindruckt verlässt er die Ausstellung, fasziniert vom Star Wars-Universum und inspiriert vom Erlebnis, wie vielschichtig das Thema Identität ist – der rote Faden der Ausstellung.

George Lucas über STAR WARS Identities

„Da Star Wars in einer Fantasy-Welt stattfindet, müssen die Charaktere so greifbar gestaltet sein, dass sich die Besucher und Cineasten mit ihnen identifizieren können. Diese legendären Persönlichkeiten haben genauso Freunde, Feinde, Werte und Überzeugungen wie wir. Die Ausstellung untersucht, was wir mit Star Wars-Charakteren gemeinsam haben und was unsere individuelle Identität ausmacht." George Lucas, Schöpfer von Star Wars.

 


September 2016

News Sept MKK Logo

LOGO. Die Kunst mit dem Zeichen

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Laufzeit: 23.10.2016 bis 19.03.2017
Eröffnung: Samstag, 22.10.2016 um 19:00 Uhr im Rahmen der jährlichen Art and Beat Party

Am Samstag, 22.10.2016, eröffnet das Museum für Konkrete Kunst (MKK) in Ingolstadt seine Ausstellung „LOGO. Die Kunst mit dem Zeichen“ mit großer Art and Beat Party.

Viele konkrete Künstler wie Max Bill, Anton Stankowski oder Victor Vasarely haben wichtige Logos für bedeutende Marken geschaffen. Bis heute liegt die Verbindung von Zeichen und der signalhaften Malerei in der Konkreten Kunst nahe.

Das MKK geht erstmals dieser Beziehung nach und schafft dabei eine übergreifende Ausstellung, die Kunst, Grafikgestaltung und Design in bisher nie gezeigter Weise zusammenbringt.

 


August 2016

News Aug AktivArena

Romantischer Winter-Tagesausflug nach Oberammergau
Krippenausstellung / Passionstheater

November 2016 bis Januar 2017

Winterzauber, Krippen-Idylle und zünftiger bayerischer Schmaus: Das gibt es bei einem Kulturausflug nach Oberammergau in den Wintermonaten November, Dezember 2016 und Januar 2017 zu erleben.

Die BesucherInnen bekommen eine Führung durch die historische Krippenausstellung im Oberammergau Museum, genießen ein Mittagessen im Hotel Alte Post, blicken hinter die Kulissen des legendären Passionstheaters und genießen bei einem Glühweinumtrunk das romantische Ortszentrum von Oberammergau.


Buchungen per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Juli 2016

News Juli Smeak

Wunderwelt Mathematik

Heute und im Alten Ägypten
2.7.2016 bis 6.11.2016

Mathematik erklärt die Welt, Mathematik ist schön, ist sinnlich - und läßt sich inspirieren, von Wolken, Bewegungen, der Natur. Dieses ganzheitliche Verständnis von Mathematik zu vermitteln, auch Spaß an ihr zu wecken, ist der Ansatz dieser Ausstellung, die von einem engagierten Mathematiklehrer auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung entwickelt wurde.

 


Juni 2016

News Juni Synchronsprecher

Lesung: Synchronsprecher von Luke Skywalker

Freitag, 24. Juni 2016, Sonderöffnung ab 18.30 Uhr, Lesung 20.30 Uhr, Kleine Olympiahalle München

Der deutsche Synchronsprecher von Mark Hamill (Luke Skywalker in STAR WARS) ist am Freitag, 24. Juni 2016 in einer Lesung bei STAR WARS Identities zu erleben: Der Schauspieler Hans-Georg Panczak war in sechs Filmen die deutsche Stimme des Star Wars-Helden Luke Skywalker. In der Lesung entführt Hans-Georg Panczak die ZuhörerInnen auf eine Heldenreise mit zeitgenössischen und antiken Heroen. Auch STAR WARS-Texte kommen zu Gehör. Im Anschluss steht Panczak für Autogrammwünsche zur Verfügung.

Die Lesung findet im Rahmen einer Abendöffnung (FridayNight Event) statt. Ab 18.30 Uhr können die BesucherInnen die Ausstellung besuchen. Die Lesung beginnt um 20.30 Uhr und ist im Eintrittspreis für das „FridayNight Event“ enthalten. Die Sondertickets kosten zwischen 17,50 Euro und 21,95 Euro. Tickets sind erhältlich unter www.eventim.de

 


Mai 2016

News MaiStarWars

Opening-Party: Voller Erfolg mit über 400 Premierengästen

Die Ausstellung STAR WARS Identities ist von Münchens Zweitem Bürgermeister Josef Schmid am Freitag, 13. Mai 2016 in der Kleine Olympiahalle München eröffnet worden. Über 400 Premierengäste haben eine rauschende Opening-Party gefeiert. Zu den Gästen gehörten unter anderem Schauspieler Hans-Georg Panczak, Synchronsprecher von Luke Skywalker. Die Ausstellung ist bis Montag, 17. Oktober 2016 in der kleinen Olympiahalle in München zu sehen.

Im Zwillingsmonat Juni bietet das Rahmenprogramm von STAR WARSTM Identities zwei Veranstaltungen rund ums Thema Zwillinge – passend zu den Zwillingshelden Luke und Leia.

Vortrag mit Zwillingsforscher Prof. Frank Spinath
Freitag, 3. Juni 2016, 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr

Aktionstag für Zwillinge
Samstag, 4. Juni 2016

 


April 2016

News April SMAEK

Das Bier der alten Ägypter“

Historisches Brauen am Freitag, 22. April 2016.

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums des Reinheitsgebotes, das am 23. April 1516 in der bayerischen Landesordnung erstmals amtlich festgeschrieben wurde, braut das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst (SMÄK) Bier wie im alten Ägypten. In dem archäologischen Experiment wird ein historisches Rezept mit Braubroten nachvollzogen.

Die alten Ägypter waren die erste Nation, die Bier braute. Neben Wasser war Bier das gängigste Getränk. Es diente gemeinsam mit Brot als Grundnahrungsmittel und wird in allen Opferlisten, Abrechnungen und Lohnzuweisungen. Bäcker und Bierbrauer begleiteten die Expeditionen in die Steinbrüche und die Soldaten auf den Kriegszügen, damit stets frisches Brot und Bier verfügbar waren. In der Grabdekoration sind es meist Frauen, die beim Bierbrauen gezeigt werden, das im häuslichen Bereich zu ihrem Aufgabengebiet gehörte.

Sehen Sie hier den Beitrag aus der Abendschau des BR vom 22.4.2016 zum Thema "Musealer Praxistest - Bierbrauen wie vor 5000 Jahren".

Rund um das Brauexpemerient veranstaltet das Ägyptische Museum ein Rahmenprogramm mit Angeboten für Gruppenführungen und einem poetry slam im Mai zum Thema Bier.


 


März 2016

News Maerz Verknuepft

Wenn orientalische Webtradition auf die westliche Moderne trifft und zu einer Einheit "Verknüpft" werden:
Von Samstag, den 12. März bis Sonntag, 12. Juni 2016 zeigt die Ausstellung "Verknüpft" im Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt faszinierende Teppiche, Faden-Wand-Installationen sowie Papierzeichnungen der deutsch-iranischen Künstlerin Haleh Redjaian.

Den Blog zur Ausstellung gibt es hier:
https://verknuepftblog.wordpress.com/

 


Februar 2016

News Feb Schneeschuhnacht

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther machen sich die Läufer auf Schneeschuhen auf den Weg zu einer zweistündigen Schneeschuhwanderung. Das Event findet am Freitag, 26. Februar 2016 statt und ist eine Kooperation der Abendschau im Bayerischen Fernsehen und der Gemeinde Reit im Winkl.

Live aus Reit am Winkl – Die Abendschau
Die Abendschau im Bayerischen Fernsehen wird die Schneeschuhnacht live übertragen. Die gesamte Sendung, von 17.30 Uhr bis 18.45 Uhr, wird in der Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Traunstein produziert und trägt die schönsten Bilder von der Schneeschuhnacht direkt in die Wohnzimmer der Fernsehzuschauer, die dabei nicht nur die Läufer und das Abendprogramm verfolgen können, sondern auch viele nützliche Servicetipps rund ums richtige Wintervergnügen erhalten.

 


Januar 2016

News Jan MKK Verknpft

Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt
Verknüpft. Haleh Redjaian und die Sammlung

12. März - 12. Juni 2016
Eröffnung am Freitag, 11. März, 19 Uhr

Orientalische Teppichtradition trifft auf westliche Abstraktion der Moderne: Die deutsch-iranische Künstlerin Haleh Redjaian (*1971) gestaltet für das Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt eine Ausstellung mit Teppichen, Faden-Wand-Installationen und Papierzeichnungen.

Die Werke führen gestalterische Traditionen des Orients und der westlichen Moderne zusammen. Die Ausstellung „Verknüpft“ setzt die Arbeiten der Künstlerin in Bezug zu ausgewählten Werken der Museumssammlung und der Stiftung für Konkrete Kunst.

 


Januar 2016

News Jan Hofmusiktage

Die Landshuter Hofmusiktage 2016
„Gerusalemme liberata“

21. April - 1. Mai 2016

Das 18. Europäisches Festival Alter Musik ihren Kartenvorverkauf gestartet.
Die „Landshuter Hofmusiktage“ schlagen im Jahr 2016 Brücken zwischen jüdischer, christlicher und islamischer Kultur. Das Festival präsentiert von Freitag, 22. April bis Sonntag, 1. Mai 2016 Konzerte, Ausstellungen und andere Veranstaltungen, bei denen sich abendländisch-westliche, jüdische, türkische und arabische Kultur begegnen. Unter den Ensembles und Künstlern sind u.a. das Vocalconsort Berlin, die tunesische Sängerin Ghalia Benali, das ECHO-Preis-gekrönte PERA-Ensemble, die israelische Band „Orphaned Land“ und das Madrigalensemble „La Venexiana“.

Mehr zum Festival finden Sie hier.

News 2015


Dezember 2015

News Dez EWP 2016

64. Festspiele Europäische Wochen Passau
REINE GESCHMACKSSACHE

17. Juni bis 7. August 2016

Die Festspiele Europäische Wochen Passau haben ihren Kartenvorverkauf gestartet.
Die 64. Festspiele Europäische Wochen Passau haben sich im 500. Jubiläumsjahr des Bayerischen Reinheitsgebots das Motto „REINE GE-SCHMACKSSACHE“ auf die Fahnen geschrieben. Das Festival wird Leibspeisen, Bekömmliches, vielleicht auch nicht ganz so leicht Verdauliches auftischen. Manchmal kommt der Appetit aber beim Essen und man selber schließlich auf den Geschmack.

Hier finden Sie die Highlights der Festspiele.


 

November 2015

News Nov Obergau Zwinck kl News Nov Obergau Langhausfresko kl

Spuren des Barock.
Sonderausstellung im Oberammergau Museum

Ausstellung: 28.11.2015 - 2.2.2016

Zwinck hat ein umfangreiches Lebenswerk hinterlassen. Dabei erstreckt sich sein Wirkungsbereich über das Gebiet der heutigen Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Landsberg am Lech und Weilheim-Schongau. Berühmt und sozusagen zum Inbegriff des oberbayerischen Lüftlmalers wurde er im 19. Jahrhundert vor allem wegen der von ihm bemalten Häuserfassaden, die u.a. in Dörfern wie Ober- und Unterammergau oder Mittenwald auch heute noch ein wichtiger Teil des Ortsbildes sind. Seine Fresken und Ölbilder in zahlreichen Kirchen zeugen von der heiteren spätbarocken Frömmigkeit einer zu Ende gehende Epoche, kurz bevor Säkularisation und ein neuer Staat die Verhältnisse wesentlich veränderten. Die Porträts der Frauen und Männer, die von ihm erhalten sind, zeigen eine ländliche Oberschicht, die als Gewerbetreibende und Händler dem bäuerlichen Milieu entwachsen waren und sich selbstbewusst am städtischen Lebensstil orientierten. Gerade zur Weihnachtszeit sei auch auf seine anmutigen Papierkrippen hingewiesen. Sein Leben und sein Oeuvre werden in dieser Ausstellung umfassend dokumentiert.

Ausgelöst durch den drohenden Abbruch des Pilatushauses, eines seiner Hauptwerke, wurde Anfang der 1980er Jahre die Bedeutung des Werks von Franz Seraph Zwinck wiederentdeckt. 30 Jahre später will diese Ausstellung den Besucher dazu anregen, sich auf eine kunst- und kulturgeschichtliche Spurensuche durch unsere Region zu machen. Dabei wird er nicht nur auf Erzählweisen und Bildformen von vor 250 Jahre treffen, sondern feststellen, dass viele der Lüftlmalereien Zwincks in einem schlechten Zustand und davon bedroht sind, zu verschwinden.


 

 

Oktober 2015

 News Okt Fleischmann News Okt Fleischmann Composition

SURFACES.
Adolf Fleischmann – Grenzgänger zwischen Kunst und Medizin

Eine Kooperation mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum, Ingolstadt
Ausstellung: 25.10.2015 – 28.02.2016 im Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Eröffnung: Samstag, 24.10.2015 um 19:00 Uhr

Zum ersten Mal richten das Museum für Konkrete Kunst und das Deutsche Medizinhistorische Museum in Ingolstadt eine gemeinsame Ausstellung aus. Sie widmet sich Adolf Fleischmann (1892-1968), einer faszinierenden Künstlerpersönlichkeit des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung zeichnet Fleischmanns Lebensweg nach und führt dabei erstmals beide Seiten seines Schaffens zusammen: seine „Berufung“ als Künstler und seinen „Beruf“ als medizinischer Zeichner und Moulagenbildner.


 

August 2015

 News CD Augustinus

NEUERSCHEINUNG
Enjott Schneider
„Augustinus“
Oratorium für Sopran, Tenor, Bariton, Chor und Orchester

Im August erscheint die Neueinspielung von Enjott Schneiders Oratorium Augustinus (komponiert 2009) im Handel. Die Aufzeichnung in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk / BR Klassik erfolgte am 30. Januar 2015 in der Münchner Herz-Jesu-Kirche. Mitwirkende waren der Münchener Bach-Chor und das Münchener Bach-Orchester unter der Leitung von Hansjörg Albrecht sowie die Solisten Julia Sophie Wagner (Sopran), Bernhard Berchthold (Tenor) und Daniel Ochoa (Bariton).  

Das großformatige Werk zeugt von der Begeisterung des Komponisten für die Person des Augustinus und dessen Wirkmacht. Intime Momente, expressive Rezitative und mächtige Chorsätze kennzeichnen das Oratorium, dessen Texte Schneider selbst vor allem aus den Confessiones des Augustinus zusammengestellt hat.

Erschienen bei Ambiente Audio in Koproduktion mit BR Klassik

 


Juli 2015

News Juli Grenzreise

Grenzreise Baden-Württemberg – Bayern
SWR und BR reisen gemeinsam entlang der Grenze
Von Freitag, 24., bis Freitag, 31. Juli 2015, im SWR Fernsehen und im Bayerischen Fernsehen

Die Live-Reporter Martin Breitkopf, Bayerischer Rundfunk (BR), und Sibylle Möck, Südwestrundfunk (SWR), starten am Freitag, 24. Juli, mit zwei Motorrollern zu einer Entdeckungstour entlang der gemeinsamen Landesgrenze. Eine Woche lang stellen sie in der Programm-Aktion „Grenzreise Baden-Württemberg – Bayern“ sechs hier angesiedelte Gemeinden täglich live in den Magazinen „Abendschau“ (BR) und „Landesschau Baden-Württemberg“ (SWR) vor.

 


Juni 2015

Trabbis

Trabi-Hupkonzert eröffnet Europäische Wochen

Zum 25. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung stehen die diesjährigen Europäischen Wochen Passau unter dem Motto „Über Brücken überbrücken". Zum Festivalauftakt am Freitag, den 19. Juni, gab es aus diesem Grund auch eine Uraufführung der Extraklasse.
Der Komponist Moritz Eggert dirigierte sein Hupkonzert für Trabis mitten in der Passauer Altstadt auf dem Residenzplatz. Jeder Fahrer hatte eine Partitur vor sich, alle schauten konzentriert auf den musikalischen Leiter. Eggert hatte sich etwas erhöht vor einem Brunnen aufgebaut und hielt neben seinem Taktstock einige Symbole bereit, die er für die Fahrer abwechselnd in die Höhe reckte.

Bei den Europäischen Wochen 2015 können Musikfreunde sich unter anderem auf Namen wie Ute Lemper und Nina Hagen freuen. Zudem hat Intendant Peter Baumgardt zum Einheitsjubiläum auch mehrere ostdeutsche Musiker aus den Bereichen Pop und Klassik eingeladen.

 


April 2015

News April Wasser

„WASSER“ – Ausstellungsserie in neun Museen rund um München

Am 16. April eröffnet im Museum Starnberger See die erste Ausstellung der „Landpartie 2015“ – neun Museen rund um München präsentieren bis Oktober Sonderausstellungen rund um das Thema Wasser. Die thematische Bandbreite der Ausstellungen ist groß: Sie reicht von Arbeiten zeitgenössischer Künstler zum Verhältnis Mensch-Wasser über naturkundliche Präsentationen zu einzelnen Gewässern bis hin zu kulturhistorischen Fragestellungen etwa zum Zusammenhang zwischen Wasserläufen und Siedlungsgeschichte.


Beteiligte Museen:

  • Museum Starnberger See
  • Stadtmuseum Freising
  • Gemäldegalerie Dachau
  • Bezirksmuseum Dachau
  • Museum Fürstenfeldbruck
  • Bauernhofmuseum Jexhof
  • Schlossmuseum Ismaning
  • Neue Galerie Dachau
  • Kallmann-Museum Ismaning

Dauer der Ausstellung: von 16. April 2015 bis 31. Oktober 2015